Täuschung im Eherecht der katholische Kirche  <br> 
Canon 1089 CIC in der kanonischen Wissenschaft und Judikatur
Bernhard Bohlen
Täuschung im Eherecht der katholische Kirche
Canon 1089 CIC in der kanonischen Wissenschaft und Judikatur


Beiheft 9 zum Münsterischen Kommentar zum CODEX IURIS CANONICI herausgegeben von Klaus Lüdicke 1994 - 290 Seiten - Polylein - 28,00 EUR zzgl. Versandkosten

ISBN Nummer:
978-3-87497-197-3
Artikel Nummer:
999007
Preis: 28,00 EUR
Preise inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten

Anzahl Exemplare:

Die arglistige Täuschung als Ehekonsensmangel wird ausführlich behandelt.
Es wird zusätzlich ein Überblick über die geschichtliche Entwicklung der "arglistigen Täuschung" zum Ehenichtigkeitsgrund und über die nicht einheitliche Spruchpraxis kirchlicher Gerichte gegeben.


Inhaltsverzeichnis

Rechtsgeschichtlicher Überblick
  • Dolus im römischen Recht
  • Dolus im kanonischen Recht
  • Dolus bei der Eheschließung bis zum CIC/1917

Dolus als Konsensmangel im CIC/1917
  • Vorbemerkungen
  • Die Grundnorm Canon 103 § 2 CIC/1917
  • Weitere Nichtigkeitsbestimmungen wegen Dolus im CIC/1917
  • Die Genese von Canon 1098 CIC

Grundnormen über die arglistige Täuschung im CODEX IURIS CANONICI und im Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuch
  • Canon 125 & 2 CIC
  • § 123 des Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches
  • Zusammenfassung
  • Arglistige Täuschung und Eheschließung

Zur Rechtserheblichkeit der arglistigen Täuschung bei der Eheschließung
  • Die Rechtsprechung der Romana Rota
  • Zur Rechtserheblichkeit von Dolus bei Diözesangerichten

Die Wissenschaftliche Auseinandersetzung um Canon 1098 CIC
  • Gegenstand der Norm
  • Finalität
  • Kausalität
  • Persönliche Eigenschaft
  • Zweck, Charakter und Anwendbarkeit der Norm

Zur Interpretation von Canon 1098 CIC
  • Arglistige Täuschung in Rechtsgeschichte und Rechtsprechung der Kanonistik
  • Zum Gegenstand von Canon 1098 CIC
  • Die „mens legislatoris“ zu can. 1098 CIC
  • Systematische Überlegungen
  • Die Verpflichtungskraft von can. 1098 CIC im Licht der „aequitas canonica“
  • Theologische Erwägungen zu can. 1098 CIC
  • Zusammenfassung




Der Autor



Weitere Bücher von Bernhard Bohlen:



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Scheidungs-Trauma und Kanonische Ehefähigkeit Scheidungs-Trauma und Kanonische Ehefähigkeit
von Klaus Schmalzl
34,00 Euro
Die Heilsnotwendigkeit der Taufe und das Kanonische Taufrecht Die Heilsnotwendigkeit der Taufe und das Kanonische Taufrecht
von Beatrix Laukemper-Isermann
24,00 Euro
Die kirchliche Trauung -  Ehevorbereitung, Trauung und Registrierung der Eheschließung 
im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz <br>
Texte und Kommentar

Die kirchliche Trauung - Ehevorbereitung, Trauung und Registrierung der Eheschließung im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz
Texte und Kommentar
von Heinrich J. F. Reinhardt; Rüdiger Althaus
19,80 Euro
Katholisch getauft – katholisch geworden Katholisch getauft – katholisch geworden
von Bertram Zotz
34,00 Euro
Verantwortete Elternschaft und Ehewille Verantwortete Elternschaft und Ehewille
von Sachs, Caroline
42,00 Euro