Gemeindeleitung durch ein Priesterteam
René Löffler
Gemeindeleitung durch ein Priesterteam

Beiheft 31 zum Münsterischen Kommentar zum CODEX IURIS CANONICI herausgegeben von Klaus Lüdicke 2001 - 220 Seiten – Polylein, 29,00 EUR zzgl. Versandkosten

ISBN Nummer:
978-3-87497-238-3
Artikel Nummer:
999093
Preis: 29,00 EUR
Preise inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten

Anzahl Exemplare:

Im Zuge der durch den Priestermangel bedingten Neustrukturierung der pfarrlichen Seelsorge, von der jedes Bistum im deutschsprachigem Raum betroffen ist, könnte die Einsetzung eines Priesterteams für die Gemeindeleitung eine interessante Lösung sein, weil eine Aufgabenverteilung möglich ist.

Inhaltsverzeichnis

Die Entstehung der „commissio in solidum“
Neue Wege in der Pfarrseelsorge - Themenstellung
  • Die pastorale Situation in Deutschland – der sogenannte „Priestermangel“
  • Lösungsversuche der deutschen Diözesen – ein kursorischer Überblick
  • Das ungeliebte Stiefkind can. 517 § 1CIC – über die Rezeption dieses Modells der Pfarrseelsorge

Verkündung und Seelsorge durch ein Team als neutestamentliches Modell
  • Exkurs: Zwischenmenschliche Aspekte

Das Verbot der „Solidarischen Pfarrseelsorge“ im Codex von 1917
  • Der can. 460 § 2 CIC/1917
  • Zur Entstehung des Verbots einer solidarischen Pfarrseelsorge

Das II. Vatikanische Konzil und die „commissio in solidum“
  • Die Konzilstexte
  • Das Presbyterium

Die Entstehung des can. 517 § 1 CIC/1983
  • Die Einordnung der Normen über die Pfarrseelsorge „in solidum“ im CIC/1983
  • Die Textgeschichte in ihren einzelnen Stadien bis zum Codex von 1983

Interpretation des can. 517 § 1 CIC/1983
Das Amt des Pfarrers
  • Der Pfarrer im CIC/1917
  • Der Pfarrer im CIC/1983

Was bedeutet „ubi adiuncta id requirant“ („wenn die Umstände es erfordern“) in ca. 517 § 1 CIC?
  • Die Ausnahmen von der Generalnorm und ihre Begründungen
  • Die Voraussetzungen für eine Anwendung des can. 517 § 1 CIC „Ubi adiuncta id requirant“

Was bedeutet „commissio in solidum“?
  • Die Priestergruppe – eine neue Figur als Inhaberin der Hirtensorge?
  • Eine Amtsübertragung „in solidum“



Rechte und Pflichten der Mitglieder einer Priestergruppe nach can. 517 § 1 CIC
  • Die systematische Anordnung der Normen
  • Ernennung bzw. Einsetzung eines Teampriesters
  • Besitzergreifung
  • Aufgaben und Amtshandlungen eines Pfarrers
  • Befugnis zur Eheassistenz und Dispensvollmacht
  • Vertretung der Pfarrei in rechtlichen Angelegenheiten
  • Residenzpflicht
  • Die Applikationspflicht
  • Ausscheiden aus dem Amt

Der Moderator
  • Der Begriff „Moderator“
  • Der Moderator einer Priesteréquipe nach can. 517 § 1 CIC

Was nun: Pfarrer, Teampfarrer, Co-Pfarrer, Vikar mit Sondervollmachten?
  • Der rechtliche Status eines Teampriesters
  • Die Erklärung des „Pontificum Consilium de legum textibus interpretandis“ an den Erzbischof von Köln vom 2.7.94

Abgrenzungen
  • Der Unterschied zu einer Priestergemeinschaft nach can. 533 § 1 CIC
  • Die Übertragung einer Pfarrei an eine klerikale Ordensgemeinschaft gem. can. 520 § 1 CIC
  • Can. 517 § 1 und 526 § 2 CIC – ein unüberwindbarer Widerspruch?

Probleme in der Verwendung des can. 517 § 1 CIC
  • Das Verhältnis zwischen Priesterteam und Pastoralrat bzw. Pfarrgemeinderat
  • Die Vermögensverwaltung und das Priesterteam
  • Das Priesterteam und seine Mitarbeiter
  • Die Ordnung gemäß can. 543 § 1 CIC

Die Umsetzung des can. 517 § 1 CIC in den deutschen Diözesen
Diözese Limburg
  • Diözese Aachen

  • Diözese Trier

  • Erzdiözese Freiburg

    • „Ubi adiuncta id requirant“
    • Erzdiözese Köln

    • Diözese Münster


    Resümee
    Ergebnissicherung



  • Der Autor

    René Löffler, Dipl.- Theol. Lic. Iur. can., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kirchenrechtlichen Seminar der Universität Bonn

    Weitere Bücher von René Löffler:



    Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

    Mitbestimmung in kirchlichen Einrichtungen - zwischen deutschem Verfassungs- und Europäischem Gemeinschaftsrecht Mitbestimmung in kirchlichen Einrichtungen - zwischen deutschem Verfassungs- und Europäischem Gemeinschaftsrecht
    von Judith Hahn
    42,00 Euro
    Die Rechtsstellung der Priesterbruderschaft „St. Petrus“ Die Rechtsstellung der Priesterbruderschaft „St. Petrus“
    von Roland Scheulen
    34,00 Euro
    Kirchliche Interessenvertretung im pluralistischen Staatswesen – Die „Katholischen Büros“ als Verbindungsstellen zwischen Staat und Kirche Kirchliche Interessenvertretung im pluralistischen Staatswesen – Die „Katholischen Büros“ als Verbindungsstellen zwischen Staat und Kirche
    von Florian Ganslmeier
    34,00 Euro
    Die Ausübung kirchlicher Leitungsgewalt durch Laien  - Rechtssystematische Überlegungen aus der Perspektive des Die Ausübung kirchlicher Leitungsgewalt durch Laien - Rechtssystematische Überlegungen aus der Perspektive des "Handelns durch andere"
    von Peter Platen
    45,00 Euro
    Sozialstationen in kirchlicher Trägerschaft<br>
Eine Untersuchung aus der Sicht des Kirchenrechts, des Staatskirchenrechts und des Sozialrechts Sozialstationen in kirchlicher Trägerschaft
    Eine Untersuchung aus der Sicht des Kirchenrechts, des Staatskirchenrechts und des Sozialrechts
    von Susanne Eberle
    28,00 Euro