Communiter sint sacerdotes  Standesanforderungen für Dozenten an den staatlichen Katholisch-Theologischen Hochschulen
Rafael M. Rieger
Communiter sint sacerdotes Standesanforderungen für Dozenten an den staatlichen Katholisch-Theologischen Hochschulen

Beiheft 41 zum Münsterischen Kommentar zum CODEX IURIS CANONICI herausgegeben von Klaus Lüdicke 2005 . 179 Seiten . Polylein, 34,00 EUR zzgl. Versandkosten

ISBN Nummer:
978-3-87497-251-2
Artikel Nummer:
999125
Preis: 34,00 EUR
Preise inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten

Anzahl Exemplare:

Nach der Grundordnung für die Priesterausbildung sollen in der Regel nur Priester zu Theologieprofessoren berufen werden.
Wegen aktueller Vorkommnisse sowie historischer Entwicklungen werden die kirchenrechtlichen Normen darauf hin analysiert und die staatskirchenrechtlichen und konkordiatären Bestimmungen untersucht. Ein Vergleich der unterschiedlichen Interessen der Beteiligten macht zudem deutlich, dass eine Lösung dieser schwierigen Frage nur in einem differenzierten Kompromiss gefunden werden kann.
Durch die nüchterne Darstellung der Rechtslage sollen Aufklärungsarbeit geleistet und auch wissenschaftliche Nachwuchskräfte vor enttäuschten Hoffnungen bewahrt werden.


Inhaltsverzeichnis

Schlaglichter gegenwärtiger Praxis (Problemanzeige)
  • Keine rein akademische quaestio disputata
  • Die kirchenpolitische Entscheidung von 1983 und ihre Folgen
  • Ein symptomatischer Briefwechsel
  • Bleibende Aktualität der Fragestellung
  • Methodische Anmerkungen

Zum historischen Hintergrund
  • Das Phänomen der Laientheologie
  • Wandel in der Priesterausbildung

Universalkirchliche und partikularrechtliche Normierung des Standeserfordernisses
  • Universalkirchliche Vorgabe: Die „communiter-Formel“
  • Partikularrechtliche Ausformung: Statuierung eines Regel-Ausnahme-Verhältnisses
  • Neuordnung des kirchlichen Hochschulrechts: AK Sapientia Christiana
  • Akkommodationsdekret für die deutschen staatlichen Fakultäten (1983
  • Kein Widerspruch zum CIC 1983
  • Nachkodikarische Verlautbarungen
  • Entstand Gewohnheitsrecht
  • Ergebnis der kirchenrechtlichen Prüfung

Konkordatsrechtliche Vereinbarungen zum Standeserfordernis
  • Der Doppelstatus der theologischen Staatsfakultäten
  • Das verfassungsrechtlich beschränkte Selbstbestimmungsrecht der Kirche
  • Die einschlägigen konkordatsrechtlichen Normen
  • Zusammenfassung

Das Standeserfordernis im Spannungsfeld von kirchlichem Selbstbestimmungsrecht,
Wissenschaftsfreiheit und Gleichheitsgrundsatz
  • Divergierende Interessenlage und Rechtsposition
  • Differenzierter Kompromiss
  • Beschränkte Ausschreibungen als Lösung?

Rückschau und Ausblick




Der Autor

Rafael M. Rieger, Mitglied des Franziskanerordens, studierte in München, Rom und Canterbury Theologie. Nach der Priesterweihe 2001 war er in der Pfarrseelsorge tätig. Anschließend absolvierte er an der Westf. Wilhelms-Universität Münster den Aufbaustudiengang „Lizentiat im kanonischen Recht“. Zurzeit arbeitet er in München als Sekretär der Bayerischen Franziskanerprovinz, daneben bereitet er eine Promotion im Fach christliche Sozialethik vor. Der Autor ist Mitglied der Redaktion der Zeitschrift „Wissenschaft und Weisheit“. Er hat mehrere Veröffentlichungen in Zeitschriften insbesondere zu Fragen des Ordensrechts und der Ordensspiritualität vorgelegt.

Weitere Bücher von Rafael M. Rieger :



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Das kirchliche Arbeitsrecht in der europäischen Integration Das kirchliche Arbeitsrecht in der europäischen Integration
von Detmar Schäfer
28,00 Euro
Praedicatio silentiosa et ecclesia minor<br> <i>Eremitisches Leben nach dem geltenden Recht der katholischen Kirche</i>


Praedicatio silentiosa et ecclesia minor
Eremitisches Leben nach dem geltenden Recht der katholischen Kirche
von Sondermann, M. Antonia
32,00 Euro
Der ständige Diakon als Militärgeistlicher Der ständige Diakon als Militärgeistlicher
von Matthias Pulte
28,00 Euro
Wer darf zum Priester geweiht werden? – Eine Untersuchung der kanonischen Normen zur Eignungsprüfung Wer darf zum Priester geweiht werden? – Eine Untersuchung der kanonischen Normen zur Eignungsprüfung
von Marius Johannes Bitterli
45,00 Euro