Dignitas Connubii  Die Eheprozessordnung der katholischen Kirche Text mit Übersetzungshilfe und Kommentar
Klaus Lüdicke
Dignitas Connubii Die Eheprozessordnung der katholischen Kirche Text mit Übersetzungshilfe und Kommentar

Beiheft 42 zum Münsterischen Kommentar zum CODEX IURIS CANONICI herausgegeben von Klaus Lüdicke 2005 . 432 Seiten . Polylein – 45,00 EUR zzgl. Versandkosten

ISBN Nummer:
978-3-87497-252-9
Artikel Nummer:
999126
Preis: 45,00 EUR
Preise inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten

Anzahl Exemplare:

Im Codex Iuris Canonici wird der Prozessverlauf nicht in einem Abschnitt geregelt. Aufwendig muss geprüft werden, welche Regelungen des Allgemeinen Teils und des ordentlichen Streitverfahrens unter Beachtung der Normen für Personenstandssachen und Sachen, die das öffentliche Wohl betreffen, anzuwenden sind.

Die Instruktion stellt dagegen den Ablauf eines kirchlichen Prozesses zur Nichtigkeitserklärung von Ehen zusammenhängend dar. Sie setzt kein neues Recht; sie soll "nur" die Beachtung des Prozessrechtes des CIC erleichtern und unterstützen.

Übersichten über den Verfahrenablauf erleichtern den Überblick. Das ausführliche Sachverzeichnis und die Synopse "CIC - Dignitas connubii" helfen, für eine schnellere und sichere Ermittlung und Entscheidung zu sorgen. Der Kommentar erläutert detailliert die Verfahrensbestimmungen und macht die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Vorschriften deutlich. Gleichzeitig wird Erfahrungswissen aus dem Umgang mit dem Eherecht des CIC zur Verfügung gestellt; Ergebnisse aus Forschung und Lehre sind eingearbeitet.


Inhaltsverzeichnis

Das zuständige Gericht
Die Gerichte
  • Die Rechtsprechungsgewalt im Allgemeinen und die Gerichte
  • Die Mitarbeiter des Gerichts
  • Die Mitarbeiter der Gerichtsbarkeit im Einzelnen
  • Der Judizialvikar, die stellvertretenden Judizialvikare und die übrigen Richter
  • Untersuchungsrichter und Beisitzer
  • Bandverteidiger und Kirchenanwalt
  • Der Leiter der Geschäftsstelle des Gerichtes und die übrigen Notare

Die am Gericht zu beachtende Disziplin
  • Das Amt der Richter und anderen Gerichts-Mitarbeiter
  • Reihenfolge der Entscheidungen
  • Fristen und Fristenverlängerung
  • Gerichtsort
  • Die Zulassung von Personen in den Verhandlungssaal und die Anlage und Aufbewahrung der Akten

Die Parteien
  • Das Recht zur Anfechtung der Ehe
  • Die Ehegatten als Parteien in der Sache
  • Prozessvertreter und Anwälte

Die Einführung der Sache
  • Die Klageschrift
  • Die Ladung und Bekanntgabe gerichtlicher Handlungen
  • Die erste Ladung und ihre Mitteilung
  • Was bei Ladungen und Mitteilungen zu beachten ist

Die Prozessfrage
Nicht erscheinende Parteien
Erlöschen der Rechtshängigkeit
  • Aussetzung, Erlöschen und Verzicht auf die Rechtshängigkeit
  • Die Aussetzung der Sache im Falle eines zweifelhaften Nichtvollzugs

Beweise
  • Die gerichtliche Anhörung
  • Beweise im Einzelnen
  • Parteierklärungen
  • Urkundenbeweis
  • Zeugen
  • Sachverständige
  • Vermutungen

Zwischensachen
Offenlegung der Akten, Abschluss und Diskussion der Sache
  • Offenlegung der Akten
  • Abschluss der Sache
  • Diskussion der Sache

Richterliche Entscheidungen
Übersendung der Sache an das Berufungsgericht und ihre Behandlung
Anfechtung des Urteils
  • Nichtigkeitsbeschwerde gegen das Urteil
  • Berufung
  • Die Bitte um erneute Prüfung der Sache nach doppelter gleichlautender Entscheidung

Urkundenverfahren
Die Eintragung der Ehenichtigkeit und die Vorbereitung einer neuen Ehe[schließung]
Verfahrenskosten und unentgeltlicher Rechtsschutz



Der Autor



Weitere Bücher von Klaus Lüdicke:

Die Nichtigerklärung der Ehe 
- Materielles Recht -

Die Nichtigerklärung der Ehe - Materielles Recht -
Der kirchliche Ehenichtigkeitsprozess nach dem Codex Iuris Canonici von 1983<br>
Dieser Artikel ist vergriffen und wird nicht wieder aufgelegt. <br>
Neuauflage: Siehe Beiheft 42 Der kirchliche Ehenichtigkeitsprozess nach dem Codex Iuris Canonici von 1983
Dieser Artikel ist vergriffen und wird nicht wieder aufgelegt.
Neuauflage: Siehe Beiheft 42 "Dignitas Connubii - Die Eheprozeßordnung -
Münsterischer Kommentar zum CODEX IURIS CANONICI<br> 
Das Werk ist zzt. ausverkauft. Der Nachdruck erfolgt im Juni. Gerne
merken wir Ihre Bestellung vor. Münsterischer Kommentar zum CODEX IURIS CANONICI
Das Werk ist zzt. ausverkauft. Der Nachdruck erfolgt im Juni. Gerne merken wir Ihre Bestellung vor.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Das eigene Erbe wahren <br> Anglicanorum coetibus als kirchenrechtliches Modell für Einheit in Vielfalt? Das eigene Erbe wahren
Anglicanorum coetibus als kirchenrechtliches Modell für Einheit in Vielfalt?
von Wirz, Christian
36,00 Euro
Iudex est iudex peritorum – Zum Sachverständigengutachten im kirchlichen Ehenichtigkeitsprozess Iudex est iudex peritorum – Zum Sachverständigengutachten im kirchlichen Ehenichtigkeitsprozess
von Gerald Gruber
34,00 Euro
Iustitia est constans et perpetua voluntas ius suum cuique tribuendi 
<br> 20 Jahre Studiengang Lizentiat im Kanonischen Recht an der Westfälischen Wilhelms-Universtität Münster
<br> Festschrift für Klaus Lüdicke zum 70. Geburtstag Iustitia est constans et perpetua voluntas ius suum cuique tribuendi
20 Jahre Studiengang Lizentiat im Kanonischen Recht an der Westfälischen Wilhelms-Universtität Münster
Festschrift für Klaus Lüdicke zum 70. Geburtstag
von Schüller, Thomas und Zumbült, Martin (Hrsg.)
48,00 Euro
Verwaltungsgerichte für die Kirche in Deutschland? Verwaltungsgerichte für die Kirche in Deutschland?
von Dominicus M. Meier
72,00 Euro